Exkursionstagung in der Oberpfalz (2018)

Die 11. Exkursionstagung zum Schutz der Ackerwildkräuter findet vom 14. bis 16. Juni 2018 im Süden Deutschlands statt. Tagungsort ist das Kloster Plankstetten im Landkreis Neumarkt i.d. Oberpfalz. Die Organisation läuft über das Projekt „Ackerwildkräuter für Bayerns Kulturlandschaft“ der Bayerischen KulturLandStiftung und der TU München (Lehrstuhl für Renaturierungsökologie) in Kooperation mit Thomas van Elsen (Universität Kassel) und Stefan Meyer (Universität Göttingen).

Die Vorträge am Donnerstag beginnen mit einem Überblick über den Status Quo und aktuelle Schutzmaßnahmen zur Ackerwildkrautflora. Anschließend werden Projekte zur Förderung und Wiederansiedlung gefährdeter Arten sowie ein Forschungsprojekt zu Ökosystemfunktionen von Ackerwildkräutern vorgestellt. In den Kurzbeiträgen geht es um aktuelle Initiativen, Beratungsangebote und Umsetzungsbeispiele im Ackerwildkrautschutz.

Die Ganztags-Exkursion am Freitag führt per Bus zu Kalkscherbenäckern im Südlichen Frankenjura und zu Sandäckern im Mittelfränkischen Becken südlich von Nürnberg. Neben der Besichtigung von artenreichen Schutzacker- und Vertragsnaturschutzflächen stehen Vermehrungs- und Empfängerflächen für regionales Ackerwildkrautsaatgut auf dem Programm.

Im Rahmen der Halbtags-Exkursion am Samstag geht es in die Region Erlangen, wo Schutz- und Ausgleichsflächen auf wechselfeuchten Sandäckern im Fokus stehen.

 

Download

Programm Exkursionstagung 2018
Flyer2018.pdf (0,36 MB)

Download

Anmeldeformular
Anmeldung2018 (0,45 MB)

Kontakt:

Marion Lang

Bayerische KulturLandStiftung

Barer Str. 14, 80333 München

Tel. +49-(0)89-5906829-24 - Fax 089-5906829-33

Mobil: +49-(0)160-5309465

marion.lang@bayerischekulturlandstiftung.de